Link verschicken   Drucken
 

Wichtige Infos

 

 

 

 

 

Goethe-Grundschule Hohenleipisch-Plessa       

22.04.2020

 

Umsetzung des Beschlusses der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 15. April 2020 „Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie“

 

Liebe Eltern,

 

Laut Pressekonferenz des Landes Brandenburg gelten folgende Festlegungen für die Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft:

  1. Ab 20. April 2020 setzt die Notbetreuung in den Schulen einschließlich der För-derschulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung wieder ein.
  2. Ab 20. April 2020 unterstützen die Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler wieder beim häuslichen Lernen durch geeignete Lernangebote, wie dies ohne persönlichen Kontakt mit den an der Schule jeweils verfügbaren informationstech-nischen Mitteln möglich ist.
  3. Bis 26. April 2020 bleibt die Durchführung von Unterricht an den Schulen un-tersagt.
  4. Ab dem 4. Mai 2020 ist vorgesehen, dass die Klassen, deren Schülerinnen und Schüler im nächsten Jahr einen Abschluss anstreben, wieder unterrichtet werden. Das betrifft:

An den Grundschulen ist vorgesehen, die Jahrgangsstufe 6 wieder zu unterrichten.

  1. Ab dem 11. Mai 2020 ist vorgesehen, die Jahrgangsstufe 5 an den Grundschulen wieder zu unterrichten.

 

Im Laufe der 17. Kalenderwoche werden die Schulen über Einzelheiten für die sukzessive Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebs ab dem 27. April 2020 informiert

 

 

 

 

Das sind grob zusammengefasst, die im Moment vorliegenden Informationen.

Konkrete Festlegungen werden Ihnen sobald es mir vorliegt und möglich ist bekannt gegeben.

Ab Montag, den 20.04.2020 werden die Schülerinnen und Schüler durch die Lehrkräfte mit entsprechenden Aufgaben (Tages- Wochenpläne, Aufgabenpools u.ä.) für die Zeit der Schulschließung versorgt.

Diese Aufgaben werden per Post, per Mail oder per webbCloud an Sie weiter-geleitet.

Die Notfallversorgung liegt wie bisher in der Verantwortung der Schulträger und Kommunen und wird durch den Hort und die Kitas abgedeckt.

Die Besetzung der Schule mit den entsprechenden Kontaktdaten wird wie bekannt beibehalten.

 

Die Kontrolle der Erledigung häuslichen Aufgaben liegt in der pädagogischen Verantwortung der Lehrkräfte und ist nicht mit einer Benotung gleichzusetzen.

 

Bleiben oder werden Sie gesund, geben Sie auf sich und Ihre Lieben acht und vor allem erhalten Sie sich Ihre Motivation und den Optimismus, dass wir diese außergewöhnliche Situation gemeinsam meistern werden.

 

Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

 

 

 

22.04.2020

Ines Pätzold (Schulleiterin)

 

 

 

 

Eltern - und Schülerbrief des Landes BRANDENBURG

Schülerbrief am 24.04.2020

Elternbrief am 24.04.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Regelungen- diese haben nichts mit der derzeitigen Coranakrise zu tun

Freistellung vom Unterricht

 

 

 

 

Beurlaubung:

Eine Schülerin oder ein Schüler kann aus wichtigem Grund vom Unterricht freigestellt werden. Reise- und Urlaubstermine gelten nicht als wichtiger Grund. Ausnahmegenehmigungen sind möglich. Die Freistellung ist rechtzeitig schriftlich zu beantragen.

 

 

 

 

 

Entscheidungsbefugt ist:

 

* bis zu 3 Tagen innerhalb eines Schuljahres der Klassenleiter
* bis zu 4 Wochen innerhalb eines Schuljahres die Schulleitung
* sowie für Reise- und Urlaubstermine ebenfalls die Schulleitung
* für zeitlich darüber hinaus gehende Beurlaubung liegt die Entscheidung beim Staatlichen Schulamt

 

 

 

 

 

Entschuldigung bei Krankheit:

Sollte Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht die Schule besuchen können, dann informieren Sie bitte umgehend den Klassenleiter/ in oder die Schule.

 

Ist ihr Kind nicht zum Unterricht erschienen und wurde von Ihnen nicht entschuldigt, gehen die Lehrkräfte dem sofort nach.

 

Schicken Sie, wenn Ihr Kind wieder am Unterricht teilnimmt, eine schriftliche Entschuldigung mit.

 

 

 

 

Sportbefreiung:

Schüler nehmen am Unterricht teil, auch wenn eine Sportbefreiung vorliegt. Sollte ein Mitgehen mit der eigenen Klasse nicht möglich sein, dann besucht das Kind den Unterricht einer anderen Klasse.

 

 

 

 

Veranstaltungen
 
 
 
Nachrichten