Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sommerferien 2021

 

Donnerstag

24.06.21

Malwettbewerb

„Entdecke die Natur an Land“

Freitag

25.06.21

Malwettbewerb

„Entdecke die Natur an Land“

 

Montag

28.06.21

Spieletag

Lieblingsspielzeug (keine elektron. Spiele)

Dienstag

29.06.21

Wandern

Start: 9:00 Uhr

Mittwoch

30.06.21

Sport+ Spiel

Start: 10:00 Uhr (Schuhe für die Turnhalle!!)

Donnerstag

01.07.21

Radtour nach Kahla (Spielplatz)

Start: 8:30 Uhr

Freitag

02.07.21

Basteln

 

Montag

05.07.21

Kinotag im Hort

Start: 9:30 Uhr

Dienstag

06.07.21

Wasserspiele

Mittwoch

07.07.21

Kreativtag

Donnerstag

08.07.21

Wandern im Schradenwald   8,00 €

Start: 8.30 Uhr (Bus)

siehe Hinweis

Freitag

09.07.21

Radtour Plessa-Kahla-Döllingen

Start: 8.30 Uhr

 

Montag

12.07.21

Rindenboote bauen

Dienstag

13.07.21

Wandern

Start: 9:00 Uhr

Mittwoch

14.07.21

Wir radeln zur BMX-Bahn    2,00€

Start: 8:45 Uhr

Donnerstag

15.07.21

Fußball

Sportsachen!!

Start: 9:30 Uhr

Freitag

16.07.21

Radtour zum Eiskeller

Start: 9:30 Uhr

 

Montag

19.07.21

Japanisches Trommeln   3,00 €

Start: 9:00 Uhr

Dienstag

20.07.21

Wanderung Um die Thalberger Teiche 10,00 €

Start: 7:00 Uhr (Bahnhof)

siehe Hinweis

Mittwoch

21.07.21

Spielplatztour

Start: 8:30 Uhr

Donnerstag

22.07.21

Betriebsruhe

Freitag

23.07.21

Betriebsruhe

 

Montag

26.07.21

Spielzeugtag

(siehe 28.06.21)

Dienstag

27.07.21

Wandern zum weißen Sand

Start: 8:30 Uhr

Mittwoch

28.07.21

Wasserspiele

Donnerstag

29.07.21

Japanisches Trommeln   3,00 €

Start: 9:00 Uhr

Freitag

30.07.21

Radtour Kahla Spielplatz

Start: 8:30 Uhr

 

Montag

02.08.21

Projekt

3-D Bild gestalten

Dienstag

03.08.21

Projekt

3-D Bild gestalten

Mittwoch

04.08.21

Projekt

3-D Bild gestalten

Donnerstag

05.08.21

Das neue Schuljahr vorbereiten

Freitag

06.08.21

Das neue Schuljahr vorbereiten

 

Hinweise zu den Sommerferien 2021:

 

Bitte alle Unkosten für die Ausflüge bis zum 21.06.2021 bezahlen!!

 

Für alle Wanderungen und Radtouren:

  • Feste Schuhe
  • Sonnenschutz (Brille, Creme, Kopfbedeckung)
  • Mücken- und Zeckenspray
  • Genügend Proviant und Getränke!!
  • Rucksack!!

Radtouren mit verkehrssicherem Fahrrad, Warnweste und Fahrradhelm!!

 

8.Juli 2021          Wanderung im Schradenwald

                          Unkosten 8,00 € für Busfahrt und Pizza im Hort

                          Treff im Hort: 8:30 Uhr

Rückankunft: 12.17 Uhr mit dem Bus zurück, dann gibt es Pizza…

eine Pizzakarte geben wir rechtzeitig mit!

                           

14.Juli 2021        Wir radeln zur BMX-Bahn

Unkosten 2,00 €, da wir eventuell Grillen (hängt vom Wetter ab!)

 

19. Juli 2021+     Japanisches Trommeln

29. Juli 2021       Unkosten: je 3,00 €

 

20.Juli 2021        Fahrt nach Thalberg mit Wanderung um die Teiche

                           Unkosten:10,00 € für Fahrkarten und kleinem Picknick am Teich

Treff am Bahnhof Plessa: 7:00 Uhr

Rückankunft: 12:40 Uhr Plessa

 

Mittagessen bestellen wir ab!

 

Alle anderen Aktivitäten beginnen wie im Plan angegeben.

 

Badesachen können immer mitgebracht werden, da im Hort bei Hitze geplanscht wird!

 

Änderungen des Ferienplanes sind jederzeit möglich und werden rechtzeitig bekannt gegeben!

 

Wer eine Stundenerhöhung beantragen muss, denkt bitte an die Arbeitgeberbescheinigung! (www.plessa.de/formulare.de)

 

Bitte unterstützen sie uns und weisen in den Klassen-Whats App-Gruppen auf den Ferienplan hin!!

 

Danke und einen wunderbaren Sommer wünscht das Hortteam!

 

Bitte lesen sie die Hinweise zu den Testmöglichkeiten in den Ferien!

Benötigen Sie Tests oder Formulare wenden sie sich bitte an uns.

 

Anlage 4 - Testkonzept für Kinder im Hortbetrieb (Betreuung schulpflichtiger Kinder) in
erlaubnispflichtigen Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen in den Sommerferien
Stand: 31.05.2021
Kurzinformation für die Eltern/Personensorgeberechtigten - Testkonzept für Kinder im Hortbetrieb (Betreuung schulpflichtiger Kinder) in erlaubnispflichtigen Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen in den Sommerferien
In der aktuellen Fassung der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung ist keine landesweite Testpflicht für Kinder im Hort in den Sommermonaten verankert. Dies schließt nicht aus, dass Landkreise oder kreisfreie Städte hierzu gesonderte Entscheidungen aus Infektionsschutzgründen über eine Allgemeinverfügung treffen können.
Das flächendeckende Angebot der Selbsttests ist ein freiwilliges Angebot an die Träger und Eltern/Personensorgeberechtigten.
Die Mehrzahl der Ergebnisse von Antigen-Selbsttests ist korrekt, Selbsttests sind allerdings nicht so zuverlässig wie PCR-Tests.
Ein positives Ergebnis mit einem geeigneten Antigentest (Selbsttest/ Schnelltest) stellt zunächst einen Verdacht auf eine SARS-CoV-2- Infektion dar. Es ist jedoch noch keine Diagnose einer SARS-CoV-2-Infektion. Die Diagnose wird erst durch den nachfolgenden PCR-Test und die ärztliche Beurteilung gestellt.
Auch bei einem negativen Ergebnis eines Selbsttests gilt daher das in den Ergänzungen zum Hygieneplan betreffend Infektions- und Arbeitsschutz in den Kindertagesstätten in Brandenburg im Zusammenhang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2/COVID 19 ausgeführte:
Kinder mit für COVID-19 typischen Krankheitssymptomen oder bei Auftreten von COVID-19 verdächtigen Erkrankungsfällen im direkten familiären Umfeld sollen nicht in die Kindertagestätte gebracht bzw. geschickt werden.
Wer erhält Testkits und durch wen?
Die Testkits erhalten Sie für Ihre anwesenden/betreuten Kinder durch die Leitung der Kindertagesstätten oder die Kindertagespflegepersonen entsprechend des in der Einrichtung vorgesehenen Testansatzes. Gegen Abgabe einer Einverständniserklärung der Eltern/Personensorgeberechtigten gegenüber der Kita/der Kindertagespflegeperson können die Testungen auch direkt den zu betreuenden Kindern mitgegeben werden. Die konkrete Ausgestaltung der Übergabe und die Modalitäten der Einverständniserklärung sind durch den Träger/die Leitung der Kindertagesstätte bzw. die Kindertagespflegeperson mit den Eltern/Personensorgeberechtigten zu klären.
Die Tests sind so konzipiert, dass auch die Eltern jüngerer Kinder sie bei diesen anwenden können. Die Tests sind einfach, ohne Risiko und ohne Schmerzen durchzuführen. Ein Erklärvideo ist hier verfügbar: https://youtu.be/BKE8qWQWOfc.
Wo und durch wen werden die Tests durchgeführt?
Die Selbsttests werden in der Regel zu Hause durchgeführt.
Der Träger bzw. die Kindertagespflegeperson können entscheiden, auch Tests in den Einrichtungen durchzuführen. Soweit die Selbsttests im Hort (Kindertagesstätte oder Kindertagespflegestelle) durch geschultes bzw. eingewiesenes Personal durchgeführt werden, soll dieses mit der Zustimmung der Eltern/der Personensorgeberechtigten erfolgen. Ein Anspruch gegenüber dem Träger bzw. der Einrichtung, Testungen auch in der Einrichtung/Kindertagespflegestelle anzubieten, besteht jedoch nicht. Ein solches Angebot ist vielmehr abhängig von den personellen, räumlichen und organisatorischen
Anlage 4 - Testkonzept für Kinder im Hortbetrieb (Betreuung schulpflichtiger Kinder) in
erlaubnispflichtigen Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen in den Sommerferien
Stand: 31.05.2021
Möglichkeiten vor Ort und in der Regel nur auf begründete Einzelfälle (z.B. bei sonderpädagogischen, behinderungsbedingten Förderbedarfen) begrenzt.
Wie und wann soll getestet werden?
Darüber informiert der Träger der Einrichtung bzw. die Kindertagespflegeperson die Eltern/Personensorgeberechtigten.
Genesene Kinder müssen nicht in die Testkonzeption einbezogen werden. War ein Kind bereits erkrankt und ist nachweislich genesen und symptomfrei, dann muss dieses Kind nicht mehr getestet werden. Die Entscheidung über eine Testung obliegt den Eltern/den Sorgeberechtigten.
Positives Testergebnis – Was tun?
Zeigt der Selbsttest ein positives Ergebnis an, so müssen die betroffenen Kinder von anderen Personen isoliert werden.
a. Wurde der Selbsttest zu Hause durchgeführt, dürfen die Kinder nicht mehr in die Kindertagesstätte/die Kindertagespflegestelle gebracht werden – die Kindertagesstätte/die Kindertagespflegestellt muss darüber in Kenntnis gesetzt werden. Es muss Ihrerseits unverzüglich die Abklärung in einem Testzentrum, beim Hausarzt oder Kinderarzt erfolgen.
b. Wurden die Kinder in der Kita getestet, sind sie unverzüglich von den anderen Kindern zu separieren. Die Kita informiert Sie, damit Sie Ihr minderjähriges Kind abholen, sofern es nicht nach Hause geschickt werden kann. Sie müssen mit dem Kind sofort die Kindertagesstätte/die Kindertagespflege verlassen. Es muss unverzüglich durch Sie die Abklärung in einem Testzentrum, beim Hausarzt oder Kinderarzt erfolgen.
c. Erst wenn der PCR-Test ebenfalls positiv ist, liegt tatsächlich eine nachgewiesene SARS-CoV-2-Infektion vor.
d. Bis zur Vorlage des Ergebnisses des PCR-Tests müssen sich die betroffenen Kinder (Kinder mit positivem Selbsttest) in häusliche Quarantäne begeben. Es wird empfohlen, aufgrund des Verdachtes einer Infektion auch die Geschwisterkinder nicht in die Kindertagesstätte/ die Kindertagespflegestelle zu bringen.
e. Die Eltern/Personensorgeberechtigten unterrichten die Kita-Leitung bzw. die Kindertagespflegeperson über einen positiven PCR-Test und bei Kenntnis über die eingeleiteten Maßnahmen des Gesundheitsamtes.
Weitere Informationen sind auf den Internetseiten des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport hinterlegt: https://mbjs.brandenburg.de/corona-aktuell/kita-und-hort.html.

 

 

Veranstaltungen
 
 
 
Nachrichten